Seitenhierarchie
Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Beschreibung

Die Checks eines bestehenden Nagios Server sollen über einen stromsparenden Raspberry Pi auf einem großen LED TV dargestellt werden.

Über den LED TV kann auf den ersten Blick schnell erkannt werden, ob aktuell ein Problem besteht. Er ergänzt damit die Benachrichtigung per E-Mail, SMS oder iOS Push und sorgt für eine schnelle Reaktionszeit bei auftretenden Problemen.

Der Raspberry Pi soll per Remote administriert werden können.

Nach einem Neustart des Raspberrry Pi soll automatisch wieder ein Browser im Fullscreenmode geöffnet werden. Der Nagios Login soll ebenfalls automatisch funktionieren.

nagios

FEHLER

Gliffy ist nicht lizenziert. Bitte installieren Sie eine Lizenz, um Diagramme in Ihrem Wiki zu zeichnen.

Umsetzung

Nagios

Auf dem Nagios Server muss ein Benutzer eingerichtet werden:

# htpasswd /etc/nagios3/htpasswd.users raspberrypi
# vi /etc/nagios3/contacts.cfg

define contact{
        contact_name                    raspberrypi
        alias                           raspberrypi
        service_notification_period     24x7
        host_notification_period        24x7
        service_notification_options    w,u,c,r
        host_notification_options       d,u,r
        service_notification_commands   notify-by-email
        host_notification_commands      host-notify-by-email
        email                           raspberrypi@domain.de
        }

# vi /etc/nagios3/contactgroups.cfg

define contactgroup{
        contactgroup_name       admins
        alias                   Systemadministratoren
        members                 raspberrypi,...
        }

Die autmomatische Refresh Zeit der Seite sollte nicht mehr als 60 Sekunden betragen:

# vi /etc/nagios3/cgi.cfg

refresh_rate=60

# /etc/init.d/nagios3 reload

Raspberry Pi

Auf dem Gerät wird eine Standard Installation von Raspbian durchgeführt:

Danach wurde die grafische Oberfläche aktiviert:

# raspi-config
 
boot_behaviour     Start desktop on boot?
<Select>
 
Should we boot straight to desktop?
<Ja>
 
<Finish>
 
Would you like to reboot now?
<Ja>

Im nächsten Schritt aktiviert man VNC für den Remote Zugriff:

# aptitude install x11vnc
# su - pi
$ x11vnc -storepasswd
$ cd .config
$ mkdir autostart
$ vi autostart/x11vnc.desktop
 
[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
Type=Application
Name=X11VNC
Comment=
Exec=x11vnc -forever -usepw -display :0 -ultrafilexfer
StartupNotify=false
Terminal=false
Hidden=false
 
$ exit
# reboot

Das System ist danach per SSH (Port 22) und VNC (Port 5900) erreichbar.

Der Browser soll automatisch gestartet werden. Screensaver und Maus werden deaktiviert:

# aptitude install unclutter
# vi /etc/lightdm/lightdm.conf
 
[SeatDefaults]
+ xserver-command=X -s 0 dpms
 
# vi /etc/xdg/lxsession/LXDE/autostart
 
- @lxpanel --profile LXDE
- @pcmanfm --desktop --profile LXDE
- @xscreensaver -no-splash
+ @xset s off
+ @xset -dpms
+ @xset s noblank
+ @midori -a https://raspberrypi:password@monitoring.domain.de/nagios3/ -e Fullscreen

# reboot

Damit ist die Konfiguration abgeschlossen und der Raspberry Pi zeigt die gewünschte Webseite bei jedem Neustart automatisch an:

In diesem Fall ist der Rapberry Pi über WLAN an das Netzwerk angebunden und der Monitor kann frei im Raum angebracht werden.

Kosten

Der Raspberry Pi ist inklusive Netzteil, Gehäuse und SD-Karte für zirka 65€ zu haben und benötigt inklusive WLAN-Adapter unter 4 Watt:

Wer sich den Aufbau eines solchen Systems nicht zutraut, oder keine Zeit dafür hat, kann sich gerne melden und bekommt ein individuell konfiguriertes Exemplar für 100€ pauschal per Post geschickt.

Schreiben Sie einen Kommentar...